Überraschung, Überraschung! “Der krumme Baum Alois” in vertonter Form; ein unerwartetes Geschenk

Als ich 2014 mein zweites Buch, “Der krumme Baum Alois“, auf den Markt brachte, war ich nicht nur megastolz darauf, sondern hatte insgeheim einen großen Wunsch, nämlich den, dass es meine Geschichte irgendwann einmal in vertonter Form, also als Hörbuch, gibt.

Ich erzählte nie jemandem davon, es war ja nur ein insgeheim gehegter Wunsch, ein schöner Traum. Es war etwas, das mir zwar am Herzen lag, wofür ich jedoch weder Zeit, noch Geld, noch Raum fand. Zudem glaube ich von mir, ein Niemand zu sein und ein Niemand kennt bekanntlich niemanden und schon gar keinen, der mit einem Niemanden ein derartiges Projekt umsetzen wollen würde, also legte ich das Thema irgendwann ad acta.

Doch das Universum, sagt man, hört immer mit und manches Mal geschehen Wunder und so ein Wunder durfte ich heute erleben, denn …

… heute, am Dienstag, 17.03.2020, erhielt ich, unerwartet und völlig aus dem Nichts, zu Mittag von meinem Ehemann einen Brief überreicht, den unser Postbote gerade gebracht hatte. Die Schrift auf dem Kuvert war mir gänzlich unbekannt, der Name und die Adresse des Absenders ebenso. Verwundert öffnete ich das Kuvert und zum Vorschein kamen ein Buch mit dem Titel “ROSAFARBENE FAUNE“-“gedichte und kurzprosa” von Wolfgang Schmid, drei CDs mit der Aufschrift “Der krumme Baum Alois, von Alexandra Glander, gelesen von Wolfgang Schmid” und ein handgeschriebener Brief, unterzeichnet von Wolfgang Schmid.

Ich nahm das Schreiben von Herr Schmid und begann, es zu lesen. Er schrieb, dass er durch seine Kinesiologin, die eine liebe Bekannte von mir ist, zu meinem Buch fand. Er erzählte im Brief, dass er gerne zwei älteren Freundinnen, die in einer Senioreneinrichtung leben, aus Büchern vorliest und aus dieser, wie er es nennt, Spiellaune heraus, beschloss er, eine private Lesung zu machen, die er für mich aufzeichnete. Herr Schmid erklärte weiter: “Mit fortlaufender Entwicklung und Fertigung dieser 3-CD-Aufnahme ging mir Ihre Geschichte und die »Botschaften« darin immer mehr ins Herz, auch weil ich mich darin in einigen Facetten finden kann und sie mir daher »Labsal« war und ist.”

Oh wow! Nicht nur, dass er mir die Freude machte, meinen schon lange gehegten Wunsch, Alois vertont in Händen zu halten, erfüllte, ergriffen mich seine Worte zutiefst, denn nämlich genau das, Menschen im Herzen zu berühren und sie zum Nachdenken über sich selbst und das Leben anzuregen, um Positives zum Wohle des Einzelnen und zum Wohle aller zu erreichen, ist, was mich bewegt und antreibt.

Wisst Ihr, die Geschichte von Alois war für mich schon immer etwas Besonderes. Selbst ich, die das Buch geschrieben und illustriert hat, fühle mich beim Lesen meiner Geschichte immer wieder aufs Neue zutiefst berührt und ab und an verdrücke ich sogar ein paar Tränchen. Und jetzt erst recht, nachdem ich mir Alois’ Geschichte auch noch anhören kann! 🙂

Doch warum erscheint genau jetzt, in dieser herausfordernden Zeit, in welcher gerade keiner von uns weiß, was am nächsten Tag oder sogar in der nächsten Stunde sein wird, auf wundersame, magische Art und Weise, Alois wieder auf der Bildfläche?

Alois war zuletzt, nach den anfänglich sehr guten Verkäufen direkt nach der Veröffentlichung im April 2014, “tot”. So gut wie keiner wollte mehr etwas von meinem Buch wissen, obwohl ich tief in mir spürte, dass Alois’ Geschichte mehr war – und ist – als nur irgend ein Märchen. In ihm steckt etwas Magisches, Transformierendes, Wegweisendes, Außergewöhnliches, Besonderes, das war mir immer klar.

Und wisst Ihr, was mir heute dann plötzlich bewusst wurde?

Das Märchen von Alois erzählt, auf tiefgründige, subtile – und mit dem herkömmlichen Menschenverstand nicht erklärbare – Art und Weise, von dem, was gerade, heute, hier und jetzt, auf unserem Planeten geschieht.

Echt heftig! Jedes Mal, wenn ich daran denke, bekomme ich Gänsehaut.

Und weil ich Alois so bedeutsam finde, teile ich hier drei der, von Herr Schmid vertonten, Ausschnitte aus meinem Buch mit Euch. Viel Spaß beim Zuhören, wobei das Hinhören noch etwas tiefer geht als das einfache Zu-hören – nur so nebenbei bemerkt. 😉

Der krumme Baum Alois – Gloria erzählt…
Der krumme Baum Alois – Das Abenteuer beginnt
Der krumme Baum Alois – Missmut und Ärger

By the way: Ein weiterer Wunsch von mir ist, dass Alois als Musical Herzen berühren und Erfolge feiern darf. Ich weiß schon, das Universum hört mit, aber vielleicht liest ja hier wer mit, der wen kennt, der wiederum wen kennt, der gerne mit mir Kontakt aufnehmen möchte, um ein Projekt zu verwirklichen, das mir wahrhaftig am Herzen liegt. 😉

1 Kommentar

  1. Hey Alexandra,

    na das ist mal eine Überraschung!

    Ich habe Dein Buch schon vor langer Zeit gelesen, es ist so spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar zu Tatjana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code